Theologischer Abend: LEBEN, aber wie? Ethische Erwartungen an die Kirchen

Theologischer Abend: LEBEN, aber wie? Ethische Erwartungen an die Kirchen

Von 10. Oktober 2024 19:00 bis 21:30

Ort: Ökumenisches Zentrum - Pfarrsaal

FreundeOeZ.Lengfeld@elkb.de


Viele Menschen fühlen gesellschaftliche Spannungen und sind beunruhigt. Die Kirchen galten lange als wichtige Größen für gesellschaftlichen Zusammenhalt. Aber haben sie diese Funktion wirklich und als wie vertrauenswürdig gelten die Kirchen? Sollen sich die Kirchen ethisch und gesellschaftspolitisch äußern? Welche zivilgesellschaftliche Größe kann das sonst vergleichbar wirkungsvoll? Müssten die Kirchen das dann nicht ökumenisch gemeinsam tun und wo liegen Hindernisse dafür?

Prof. Dr. Arne Manzeschke wird in seinem Impulsvortrag zum Abend erklären, welche Rolle die Ethik für die Kirchen und umgekehrt spielt. Manzeschke ist Professor für Ethik und Anthropologie an der Evangelischen Hochschule Nürnberg und Leiter der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen der Evang.-Luth. Landeskirche in Bayern.

Auf dem mit Dr. Sebastian Schoknecht (kath., Caritas) und Vater Martinos Petzolt (gr.-orth.) ökumenisch besetzten Podium wird dieses Thema im Blick darauf, wo gemeinsames Potential der Kirchen liegt und/oder was dies hindert, diskutiert.

Moderation: Dr. Regina Augustin (Domschule), Pfr.in Dr. Katharina Eberlein-Braun (Rudolf-Alexander-Schröder-Haus)

 

Zur Erleichterung der Organisation wird um Anmeldung gebeten.