logo st benedikt

Pfarrer Stefan Meyer bot in der Karwoche von Montag bis Mittwoch jeweils um 19 Uhr eine neue Form der Vorbereitung auf das Osterfest mit einem „Gebet unter dem Kreuz zu Märtyrern des 20. Jahrhunderts“ an.

Jugendtreff Lengfeld >> Jahresbericht 2023 zum Download 

Außerdem:

In den Pfingstferien fahren wir zudem für 3 Tage nach Gunzenhausen an den Altmühlsee auf Freizeit.

Am 29. Januar 2024 wurden von Weihbischof Ulrich Boom insgesamt 69 Jugendliche aus unserem Pastoralen Raum Würzburg Nord-Ost gefirmt.

Bericht zu den Ergebnissen aus der KAB Umfrage zum Fachkräftemangel.

Mit dem QR Code erhalten Sie noch weiterreichende Informationen.

Eine gute Tradition ist der Ökumenische Friedensgottesdienst, den die Lengfelder Christinnen und Christen alljährlich im Ökumenischen Zentrum feiern. In diesem Jahr und Zeiten wie diesen, in denen „nichts sicher ist“, hatte das Gebet für den Frieden eine besonders bedrückende Aktualität.

Die“ Kirche war schon immer vielfältig. Schon seit ihrem Beginn vor fast 2000 Jahren. Die Gemeinden in Jerusalem, in Korinth, in Philadelphia, in Alexandrien, in Antiochien oder in Rom hatten ganz unterschiedliche Wurzeln und Gründungsgestalten. Von einigen wird in der Apostelgeschichte und den Briefen des Neuen Testaments berichtet: Jakobus, Petrus, Paulus, Johannes. Von anderen wie Markus, Bartholomäus, Andreas, Philippus und Thomas können wir in den vielen altkirchlichen Gründungslegenden nachlesen.

Mit 17 Veranstaltungen hat der Förderverein für das Lioba-Höfle im vergangenen Jahr das gesellschaftliche und religiöse Leben im Pilziggrund bereichert. Das ergab der Bericht des Vereins bei der Mitgliederversammlung Ende Februar 2024.

Friede sei mit Euch! – Salaam! So grüßen sich Menschen auf Arabisch und wünschen sich Frieden. Das war das Motto des diesjährigen Weltgebetstags der Frauen im Hl.-Geist-Chor  des Ökumenischen Zentrums. „Palästina – durch das Band des Friedens“, ein Thema, das seit über drei Jahren vom palästinensischen Weltgebetstagskomitee vorbereitet wurde und durch die Ereignisse des 7. Oktober 2023 noch aktueller und dringender geworden ist.

Neue und bekannte Gesichter gibt es in der Führung des Freundeskreises des Ökumenischen Zentrums (ÖZ) in Würzburg-Lengfeld nach der Jahreshauptversammlung des Vereins im Februar 2024. Eröffnet wurde die gut besuchte Veranstaltung mit einer ökumenischen Andacht und einem Vortrag von Dr. Wunibald Müller, dann folgten Rückblick, Entlastung des Vorstandes sowie Neuwahlen.  

„Was es spirituell braucht, ist eigentlich nicht viel“, diese Ansicht vertritt ausgerechnet ein promovierter Theologe. Bei seinem von persönlichen und beruflichen Erfahrungen gespeisten Vortrag im Ökumenischen Zentrum machte Dr. Wunibald Müller deutlich, welche für ihn die zentralen Aspekte von Spiritualität sind.

Die Lengfelder Dettelbach-Wallfahrt findet heuer nicht statt, dafür gibt es 2024 eine ganz Reihe anderer attraktiver Angebote in den Gemeinden des Pastoralen Raums Nord-Ost.

 

Ja, es gibt ihn noch !

­